Yes, I will stay here for a While b{FONT-FAMILY: Tahoma; FONT-SIZE:11pt; COLOR: #ffccff; letter-spacing: 2;} i{FONT-FAMILY: Tahoma, FONT-SIZE: 9pt; COLOR: #ffccff;letter-spacing: 1;} u{FONT-FAMILY: Tahoma, FONT-SIZE: 9pt; COLOR: #ffccff;}

Kapitel 27:

 

„Oh Scheiße…wollt ihr nach dem Interview nachher nach Hause?“,fragte David uns. Ich sah Tom an. „Nene…wir könnten eh nichts tun“,sagte Tom. Ich nickte zustimmend. David nickte ebenfalls. „Gut…aber wenn ihr ne Pause braucht oder so,sagts ruhig“.

Wir kamen am Studio an und gingen rein. Wie immer wurden wir ein wenig abgepudert,weil ja auch Fotos geschossen wurden.

„Okay,kommt mit“,sagte David. Wir folgten ihm zu dem Typen,der uns interviewen würde. „Hallo,ich bin Frank“,sagte er freundlich und gab uns allen die Hand. Wir setzten uns dann auf das Sofa und fingen mit dem Interview an. „Bill…bist du nun mit dem Mädchen aus eurem Video von ‚Reden’ zusammen,oder nicht?“,fragte Frank direkt. Ich seufzte. „Ja,bin ich“. Die Jungs und David sahen mich geschockt an. „Okay. Wie habt ihr euch kennen gelernt?“. „Wir kennen uns schon,seit wir klein sind. Quasi in und auswendig“,antwortete ich. „Ihr anderen…wie findet ihr die Beziehung?“,fragte Frank. „Gut…vor allem,dass Bill dazu steht ne Freundin zu haben…“,sagte Tom. „Wird es noch mehr Videos von ihr geben?! Auch wenn sie blind is?“,fragte Frank wieder. „Wir warten erstmal ab…“,sagte Gustav.

Nach dem Interview ging´s weiter ins Hotel.

„Okay…ihr habt morgen noch n Fotoshooting und dann fahrt ihr verdammt nochmal nach Hause! Jane braucht euch“,sagte David. Tom und ich sahen ihn mit großen Augen an. „Und die Band? Wir können doch nicht solange Pause machen,bis die wieder wach is“,fragte ich. „Doch! Können wir…nein! Wir können nich,wir müssen“,sagte David. Tom sah ihn etwas zweifelnd an. „Ich glaube kaum,dass unsre Fans so begeistert davon wären“. „Scheiß auf die Fans,David hat Recht. Jane is jetzt wichtiger“,sagte Gustav. „Stimmt…wann fahren wir denn nach Hause?“,fragte Tom. „Morgen…nach dem Shooting“.

Das Shooting am nächsten Tag verging dann glücklicherweise ziemlich schnell und so saßen wir schon um 15 Uhr im Van,als mein Handy klingelte. Schnell ging ich ran. „Hey Bill“,sagte meine Mum und klang wie immer im Moment traurig. „Hi Mum“. Sofort wurde es still im Van. „Na mein Schatz…wie geht´s euch?“,fragte sie,obwohl ich wusste,dass sie eigentlich wa sganz anderes sagen wollte. „Mum,spuck aus! Was is los?“. Sie seufzte am anderen Ende. „Ihr Zustand hat sich noch mehr verschlechtert“. Ich schloss meine Augen einen Moment. „Wie sehr verschlechtert?“,fragte ich dann. Tom riss die Augen auf. „Naja…sie mussten sie wiederbeleben,sonst wäre sie gestorben. Jetzt liegt sie erstmal noch wieder im künstlichen Koma“,sagte Mum. „Scheiße…man“,fluchte ich. „Bill…wann kommt ihr nach Hause?“,fragte Mum. „Wir sind auf dem Weg“,antwortete ich.

Kurze Zeit später waren wir auch schon da. David setzte uns direkt vor´m krankenhaus ab. Wir sprangen aus dem Wagen und liefen rein. Den Gang zu ihrem Zimmer kannten wir ja inzwischen. Wir rissen die Zimmertür auf. Dort saß Mum und hielt eine Hand von Jane. „Da seid ihr ja“,sagte Mum und fiel Tom schluchzend um den Hals. Ich setzte mich auf Mums Platz und nahm Janes Hand. „Mein Engel“,flüsterte ich.

_________________________________________

Kapitel 28:

„Was haben die Ärzte gesagt?“,fragte Gustav meine Mum. „Dass sie im Moment zwischen Leben und Tod schwankt“,schluchzte Mum. Ich nahm Janes Hand etwas höher und küsste ihre Hand ununterbrochen. Tom setzte sich auch an ihre Seite.

***Tom***

Zwei Stunden später verließen Mum,Bill und ich das Krankenhaus wieder. Gustav und Georg wollten noch bis zum nächsten Morgen bleiben,bis wir sie ablösen sollten.

Zu Hause gingen Bill und ich nacheinander erstmal duschen. danach setzten wir uns in sein Zimmer und schwiegen uns gegenseitig an. Bill sah ununterbrochen auf den Boden und ich ließ meinen Blick durch das Zimmer schweifen. Wie oft hatten Jane,Bill und ich hier schon rumgealbert?! Wie oft hatte Jane hier schon geweint und uns ihren Kummer erzählt?! Wie oft hatte sie hier schon Bills und meinen Streit geschlichtet?! Wie oft hatten wir hier schon Kissenschlachten veranstaltet?! Sollte das jetzt alles vorbei sein?! Sollten wir ab jetzt ohne Jane Spaß haben?! Unvorstellbar! Sie gehörte einfach dazu. Sie war für mich wie eine Schwester. Und für Bill war sie viel mehr,sonst wäre er nicht mit ihr zusammen. Ich wusste von beiden,dass sie nur mit Personen gingen,die sie wirklich liebten.

Ich sah zu Bill rüber. Er hatte die Beine angewinkelt und seinen Kopf in seinen Armen vergraben. Ich setzte mich zu ihm rüber und hob seinen Kopf an. "Hey...das wird wieder",sagte ich. Er sah mich ungläubig an. "Jane packt das...die kämpft...du kennst sie doch",fuhr ich fort. "Ich hab so Angst,sie zu verlieren",schluchzte Bill. ich nahm ihn etwas zögerlich in den Arm.

Etwas später klopfte es und Mum kam rein. sie setzte sich zu uns auf´s Bett. "David hat vorhin angerufen und gefragt,ob ihr trotzdem auf die Veranstaltung in 3 Monaten gehen wollt". "Klar...irgendwie müssen wir uns ja ablenken",sagte ich. Bill schnappte nach Luft. "Wie könnt ihr das mit Jane eigentlich so locker sehen?",rief er sauer. Überrascht sahen Mum und ich ihn an. "Man! Sie stirbt vielleicht und ihr wollt euch davon ablenken?! Is sie euch eigentlich total egal?". Er sah uns wütend an. "Nein...Bill...jetzt komm mal wieder runter...aber wenn wir ewig an ihrem bett sitzen und hoffen und bangen,davon wird sie auch nicht wieder lebendig",sagte ich auch ein wenig sauer. "NOCH is sie ja nicht tot...du tust ja gerade so,als ob sie schon tot wäre",rief Bill und stieß mich von ihm weg. "Ach! Wer heult denn hier grad rum und jammert,dass sie ja kurz vor´m sterben is?",schrie ich zurück. Bill sprang auf und schubste Mum und mich aus seinem Zimmer. "Ich hasse euch!". "Arschloch",schrie ich und ging türknallend in mein Zimmer. "Ihr benehmt euch wie Kleinkinder",meckerte Mum und trampelte die Treppe runter. Ich schmiss mich auf mein Bett und brüllte einmal laut rein. Dann atmete ich tief durch und legte mich auf den Rücken. Uns allen lagen die Nerven blank!

 


Stuff

Startseite
Gästebuch
Archiv
Abonnieren
Umfragen

About

Zur Story
Die Personen
Jubi-Storys
Tammys Brautmode xD

Voll Kaulitz eben

Kapitel 332
Kapitel 330-331
Kapitel 328-329
Kapitel 326-327
Kapitel 324-325
Kapitel 322-323
Kapitel 320-321
Kapitel 318-319
Kapitel 316-317
Kapitel 314-315
Kapitel 312-313
Kapitel 310-311
Kapitel 308-309
Kapitel 306-307
Kapitel 304-305
Kapitel 302-303
Kapitel 300-301
Kapitel 201-300
Kapitel 101-200
Kapitel 001-100


About

Zur Story

Blog

Kapitel 45-46
Kapitel 43-44
Kapitel 41-42
Kapitel 39-40
Kapitel 37-38
Kapitel 35-36
Kapitel 33-34
Kapitel 31-32
Kapitel 29-30
Kapitel 27-28
Kapitel 25-26
Kapitel 23-24
Kapitel 21-22
Kapitel 19-20
Kapitel 17-18
Kapitel 15-16
Kapitel 13-14
Kapitel 11-12
Kapitel 9-10
Kapitel 7-8
Kapitel 5-6
Kapitel 3-4
Kapitel 1-2

Gratis bloggen bei
myblog.de